Warum dieses Festival?

Jesus selbst sagt, dass es unsere Bestimmung ist, Gott zu loben. Als Jesus in Jerusalem einzog und als König gefeiert wurde, hatten die Pharisäer ein Problem damit und baten Jesus, dass er den Jubel um seine Person doch unterbinden solle. Jesus antwortete und sprach: „Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.“ (Lukas 19, 40)

Welch schönes Bild für unser Festival im Steinbruch. Wir wollen es nicht der Natur alleine überlassen, Gott die Ehre zu geben. Noch müssen die Steine aus dem Gailnauer Steinbruch für das Lob Gottes herhalten, wenn gleich sie unserem Festival einen tollen Rahmen geben.

Wir selbst wollen Gott, dem wir alles zu verdanken haben, an diesem Tag die volle Aufmerksamkeit geben, ihn mit Liedern anbeten, ihn loben und preisen. Jesus ist unser König, er sitzt auf dem Thron, im gebührt alle Ehre. Halleluja!

„Ich will den HERRN loben, solange ich lebe, und meinem Gott lobsingen, solange ich bin.“
Psalm 146, 2

Volker